Schwarzes Silizium

Die Wissenschaft geht immer weiter, wenn es darum geht, die Effizienz von Solarzellen zu steigern. Dazu gehört auch die Herstellung von schwarzem Silizium. Ein aktuelles Forschungsergebnis bringt das der Massenfertigung näher.

Forscher der Rice Universität im texanischen Houston haben eine Methode entwickelt, einfacher schwarzes Silizium herzustellen. Der Vorteil des Materials ist es, dass mehr Sonnenlicht eingefangen und damit in Strom umgewandelt werden kann. Denn je mehr Licht durch die aktiven Elemente der Solarzelle absorbiert wird, desto mehr Energie wird sie erzeugen. Da dadurch kaum noch Licht vom Material reflektiert wird, erscheint es schwarz.

Weiterlesen auf ErneuerbareEnergien.de.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.